Notar Dr. Jens Bormann

Dr. Jens Bormann, LL.M. (Harvard), studierte Jura an den Universitäten Konstanz, Genf und Harvard und absolvierte den juristischen Vorbereitungsdienst in Freiburg im Breisgau, wo er mit einer rechtsvergleichenden Dissertation zu Wettbewerbsbeschränkungen durch Grundstücksrechte zum Dr. jur. promoviert wurde. Danach war er wissenschaftlicher Assistent am Institut für deutsches und ausländisches Zivilprozessrecht der Universität Freiburg und wurde 2002 zum Notarassessor in Düsseldorf ernannt.

Nach Beschäftigung und Vertretung in verschiedenen Notariaten im Rheinland wurde Dr. Bormann 2006 zum Hauptgeschäftsführer der Bundesnotarkammer in Berlin bestellt und hat in dieser Funktion über mehrere Jahre hinweg zentrale gesetzliche Reformvorhaben in allen notariellen Tätigkeitsgebieten (z. B. die Reform des GmbH-Rechts, des Umwandlungsrechts, des Zugewinnausgleichs- und Versorgungsrechts und die Schaffung der Grundlagen für den elektronischen Grundbuchverkehr) begleitet und geprägt. Er war zudem als Mitglied des Beirats des Deutschen Notarinstituts in Würzburg und als Mitglied des Vorstandes der Deutschen Notarrechtlichen Vereinigung aktiv und hat als Schriftleiter die Deutsche Notar-Zeitschrift mit verantwortet.

Herr Dr. Bormann ist Honorarprofessor an der Leibniz Universität Hannover. Seit Januar 2015 ist Herr Dr. Bormann zudem ehrenamtlich als Präsident der Bundesnotarkammer tätig. 


Dr. Bormann beurkundet auch in englischer und französischer Sprache.